Fussreflexzonen-Massage

Die Füsse sind der Spiegel unseres Organismus.

Aus alten Schriften und Zeichnungen ist ersichtlich, dass die Druckpunktbehandlung bereits vor etwa 5000 Jahren in China und Indien angewendet wurde. Die vermutlich aus der gleichen Wurzel stammende Akupunktur setzte sich in den folgenden Jahrtausenden stärker durch. Die Druckpunktmassage geriet deshalb für lange Zeit fast vollständig in Vergessenheit,  was jedoch nichts am Wert dieser manuellen, sanften Therapie geändert hat.

Die drei grundlegenden Thesen der Reflexzonentherapie lauten:

  • Über die Haut können innere Organe beeinflusst werden
  • Innere Störungen und Erkrankungen sind organfern von aussen ertastbar
  • Vom Fuss her kann auf alle anderen Körperteile eingewirkt werden

Die Anwendung kann als Gesundheitsvorsorge, zur Linderung bei Krankheiten und als Nachsorge eingesetzt werden.

Auch als Begleitung von anderen medizinischen Therapien kann eine Fussreflexzonen-Massage unterstützend wirken.

Eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 60 und 90 Minuten, abhängig von Ihren Wünschen und Ihrem Gesundheitszustand. Sie kann als einmalige Therapie angewendet werden oder als regelmässige Therapie.