Traditionelle Tibetische Massage Ku Nye

Ku Nye fasst alle äusseren Anwendungen der Tibetische Medizin zusammen und bildet somit eine der vier hauptsächlichen Behandlungsmethoden der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM).

Mit der tibetischen Massage werden körperliche Verspannungen gelöst, gleichzeitig im Körper tausende von Energiekanälen aktiviert und ausbalanciert. Auch emotionale Blockaden werden auflösend angesprochen.

In der Tibetischen Medizin sind Körper, Seele und Geist eng miteinander verbunden und werden stets als Ganzes behandelt. Heilung entsteht, wenn die drei Körpersäfte rLung (Wind), Tripa (Galle, Feuer) und Badkan (Schleim, Kälte) wieder im Gleichgewicht sind. Die Linderung der „Windprobleme“ ist die Stärke der Ku Nye Massage. Diese Probleme treten in der westlichen Welt häufig auf. Die Massage ist eine vorzügliche Therapie um stressbedingte Störungen zu erleichtern und eignet sich sowohl für kranke wie auch vorbeugend für gesunde Menschen. Regelmässige Behandlungen helfen die allgemeine Vitalität zu steigern, was sich auch durch ein strahlendes Aussehen zeigen wird.

Einige Anwendungsbereiche bei körperlichen Störungen:

  • Arthritis
  • Beruhigung von nervösen Störungen
  • Beschwerden mit Ischias oder Diskushernie
  • Emotionale Verstimmungen
  • Förderung der Durchblutung, der Lymphzirkulation und der Muskelaktivität
  • Gelenkschmerzen
  • Linderung von Kopfschmerzen
  • Rheumatische Beschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Hilfreich bei Stress / Tinnitus
  • Unterstützung bei Rekonvaleszenz
  • Verdauungsprobleme
  • Wechseljahrbeschwerden

Die ganzheitliche Ku Nye-Behandlung basiert auf einer speziellen Ganzkörper-Massage, die ich mit fundiertem Wissen und viel Erfahrung auf Ihre Konstitution und Ihre Bedürfnisse abstimmen werde.

Eine Behandlung dauert mindestens neunzig Minuten. Die umfassendste Ku Nye-Behandlung, die ich anbiete, dauert bis zu 3 Stunden.